Aktuelles

Bis zum 10.07.2020 konnten sich die Städte, Märkte, Gemeinden und Kooperationen in digitaler Form zur Teilnahme am Modellprojekt bewerben. Die eingereichten Anträge wurden geprüft und im Rahmen einer Jurysitzung wurden 12 Modellkommunen ausgewählt.

Insgesamt sind bis zum 10. Juli 36 Bewerbungen beim Bau- und Verkehrsministerium eingegangen, von kleinen Gemeinden über interkommunale Zusammenschlüsse bis hin zu größeren Städten. Die Jury hat daraus nun folgende Teilnehmer ausgewählt:

  • sechs interkommunale Kooperationen unter Leitung von: Deggendorf, Füssen, Hofheim, Ismaning, Marktleuthen und Spiegelau;
  • fünf Einzelkommunen: Neu-Ulm und Rosenheim; sowie München, Nürnberg und Regensburg mit stadtteilbezogenen Konzepten.

Insgesamt umfasst die Auswahl 40 Kommunen aus ganz Bayern.

Informationsveranstaltung 13.11.2020

Die ausgewählten Modellkommunen haben erste detailliertere Informationen zum Modellprojekt erhalten. Es erfolgte ein erster Schritt zur Vernetzung der Kommunen.

Auftaktveranstaltung 10.02.2021

Offizielle Start des Projektes mit einem Statement von Frau Staatsministerin Schreyer. Im Rahmen der Veranstaltung gab es neben dem fachlichen Input zur Erstellung eines IDEKs  auch internationalen Input zu den Themenbereichen von smart cities durch Herrn Helmuts Salnajs und Herrn Prof. Jörg Rainer Noenning.